96 DIES & BASS II

Professor Stelzer in da House!

Ja, meine Güte, war viel los in den letzten Monaten. Schiebe so einige Blog-Artikel vor mir her. Hätte mir als Berufsschreiber eben besser nicht das Hobby Schreiben aussuchen sollen. Egal. Jetzt geht’s weiter.

Ich lese ja schon seit ein paar Jahren wieder fleißig diverse Fachzeitschriften, zum Beispiel die Gitarre & Bass und den BASS PROFESSOR. Dank der märchenhaften Marleaux-Geschichte bin ich jetzt in letzterer auch drin. Wurde dafür zwar nicht extra kontaktiert, aber ist ja auch nur eine kleine Randnotiz … 😉

Nein, und es gab dafür auch keine Foto-Session in meiner Studio-Mansarde – das ist ein Screenshot aus meinem zweiten Dankeschön-Video für Marleaux. Wobei ich ja schon dankbar bin, dass die Redaktion nicht diesen Screenshot genommen hat:

”Komm, küss mich, Muse!”

Oder diesen:

”Meinen Marleaux erkennen ich auch mit geschlossenen Augen!”

Aber vielleicht ist ja in jeder gedruckten Ausgabe ein anderer Screenshot? Kauft einfach alle mindestens ein Exemplar, dann können wir vergleichen:

Nebenbei … Aufmerksamen Zuschauer*innen und Leser*innen wird wahrscheinlich dieses Bilddetail im Hintergrund nicht entgangen sein:

Aber aktuell hat das Baron Modell 1 offensichtlich die Tendenz, irgendwo im Bild aufzutauchen, oft sogar im Vordergrund …

Und was war sonst noch los? In Sachen Bass und so?

Darüber berichte ich möglichst bald. An dieser Stelle aber noch eine dringende Empfehlung: Mein junger Rock’n’Roll-Sohn hat jetzt eine eigene SoundCloud-Seite. Dort hat er bereits zwei Songs veröffentlicht, komplett selbst komponiert und produziert (nachdem er mir nach und nach mein Aufnahme-Equipment abgeschwatzt hat):

Hört mal rein. Lohnt sich. Nicht, dass sich später jemand beschwert, meinetwegen die Frühphase eines internationalen Hit-Phänomens verpasst zu haben.

Und was machen eigentlich DIE BERATER?

Wir suchen eine/n Gitarrist*in. Wer sich berufen fühlt, bitte melden.

Noch was?

Ja. Mein alter Held, der große Michael Head, hat ein neues Album veröffentlicht. Und das freut mich sehr! Er singt immer noch wie ein junger Gott und schreibt unvergleichlich gute Songs. Hört auch hier mal rein:

https://music.apple.com/de/album/dear-scott/1609259543

Jetzt ist aber gut, oder?

Ja ja. Aber für den ersten Artikel seit Monaten doch ganz OK, oder?
Da kommt bald mehr – stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.