94 TIMS MARLEAUX-HULDIGUNG

With a little help from my friends

Mein Beitrag zur „Marleaux Video Challenge“: ein Video nach dem bewährten #timschraubtbass-Prinzip.

Ich bin genauso wenig Video-Künstler, wie ich Bass-Bauer bin. Aber wenn ich einen tollen Bass aus vorgefertigten Einzelteilen zusammenschrauben kann — schaffe ich das dann vielleicht auch mit einem Video?

Welchen bässeren Anlass als die „Marleaux Video Challenge“ könnte es geben, um das auszuprobieren? 😉

Urteilt selbst … Es würde mich sehr freuen, wenn ihr meinem/unserem Video ein Like gebt und es überall teilt!

VIELEN DANK DAFÜR!

https://youtu.be/1KBorxYsyMQ

Glitzer Glitzer!

(Ich halte euch dann auf dem Laufenden, gerne auch bei Twitter @TexterTim vorbeischauen!)

92 BASS ONLINE

Was meine Band & ich in den Pandemie-Ferien gemacht haben: Unser ”Demo 2020” ist online!

War ja ziemlich gitarrenlastig hier in letzter Zeit. Und da kommt auch noch mehr mit sechs Saiten, denn meine schöne neue einzigartige Baron ”Modell 1” verdient durchaus viel Aufmerksamkeit. Letztere will ich zwischendurch aber auf meine Band DIE BERATER lenken. Denn wir haben gerade auf allen relevanten Musikplattformen unsere EP ”Demo 2020” veröffentlicht!

Zu hören ist bei fünf der sechs Songs mein Schraub-Preci. Und ich denke, man hört ihn sehr gut – und er klingt auch sehr gut, finde ich!

Hört selbst:

DIE BERATER bei Apple Music / iTunes

DIE BERATER bei Amazon Music

DIE BERATER bei Spotify

Wir sollen wohl auch bei Napster und Deezer zu finden sein, da habe ich aber keine Accounts (bei Spotify auch nicht, denn Streaming lehne ich als Musiker ja eigentlich ab …). Vielleicht kann mir ja irgendjemand die Links schicken … ?

Veröffentlicht haben wir unsere EP übrigens mit Hilfe von MusicHub, einer neuen Plattform der Gema. Da bin ich Beta-Tester, praktisch. 😉

Wenn’s jemanden interessiert: Die Bass-Spuren (und viele andere Spuren auch) habe ich mit meinem alten MindPrint Envoice Mk I Micro-Preamp eingespielt, der sich auch hervorragend als Bass-Preamp eignet.

Grundsätzlich haben wir für die Aufnahmen der sechs Songs sowieso mein Homestudio-Equipment genutzt, mit dem ich schon seit 1999 arbeite. Herzstück ist eine Roland VS-1680 Workstation. Manchmal habe ich inzwischen schon Angst, wenn ich sie anschalte. Aber sie tut’s noch. Trotzdem werde ich wohl demnächst auf ein anderes Studio-Setup umsteigen, mal sehen.

Aber das alles nur nebenbei.

Viel Spaß beim Hören unserer Songs. Wenn’s euch gefällt, dürft ihr sie gerne kaufen. Dann freuen wir uns noch mehr! Bis bald – stay tuned!